CASE REPORT
Social work with the elderly in Germany
 
More details
Hide details
1
Fachhochschule Köln
Publication date: 2020-06-01
 
Problemy Polityki Społecznej 2012;18:51–62
 
ABSTRACT
The article explores the field of social work with older people in Germany. On the one hand, there are support structures of the welfare state like a minimum income for the elderly and the benefits in cash and kind from long-term care insurance. Social work helps to organise these support structures for individual clients. On the other hand, social work enables older people to further develop their personal resources and interests in order to promote autonomous and self-determined ways of living. This establishes ties to the formula of “active ageing” although there are limitations to the activation of older people. The article closes with identifying future challenges for social work with older people.
 
REFERENCES (23)
1.
Aner, Kirsten und Ute Karl (Hg.) (2010) Handbuch Soziale Arbeit und Alter, Wiesbaden: VS Verlag.
 
2.
Bäcker, G. (2008) Altersarmut als soziales Problem der Zukunft?, w: „Deutsche Rentenversicherung” 4/2008.
 
3.
Federalne Ministerstwo Pracy i Spraw Socjalnych (2011) Wystartował dialog w sprawie emerytur, Informacja prasowa z 09. 09. 2011., w: http://www.bmas.de/DE/Service/..., dostęp z dnia 15. 03. 2012.
 
4.
Federalne Ministerstwo Zdrowia (2012) Dane i fakty odnośnie ubezpieczenia pielęgnacyjnego, w: http://www.bmg.bund.de/pflege/..., dostęp z dnia 15. 03. 2012.
 
5.
Evers, A. (1995) Die Pflegeversicherung. Ein mixtum compositum im Prozeß der politischen Umsetzung, w: „Sozialer Fortschritt” 44 (2), 23–28.
 
6.
Fachinger, U. (2009) Wovon leben die „Alten“ und wofür geben sie ihr Geld aus? Eine empirische Analyse für Deutschland, w: Die Lebenslagen Älterer: Empirische Befunde und zukünftige Gestaltungsmöglichkeiten. DRV-Schriften Band 85, Berlin: Deutsche Rentenversicherung Bund, 65–96.
 
7.
Hammerschmidt, P. (2010) Soziale Altenhilfe als Teil kommunaler Sozial(hilfe)-politik, w: Aner, K., Karl, U. (2010), Handbuch Soziale Arbeit und Alter, Wiesbaden: VS Verlag, 19–31.
 
8.
Kantel, H.-D. (2000) Das Gesetz der Pflegeversicherung: Je pflegebedürftiger, desto weniger Hilfe, w: „Zeitschrift für Sozialreform” 46 (12), 1075–1088.
 
9.
Landenberger, M. (1994) Pflegeversicherung als Vorbote eines anderen Sozialstaates, w: „Zeitschrift für Sozialreform” 40 (5), 314–342.
 
10.
List, S. M., Ryl, L. i Schelhase, T. (2009) Angebote der ambulanten und stationären Versorgung, w: Böhm, K., Tesch-Römer, C., Ziese T. (2009) Gesundheit und Krankheit im Alter. Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Berlin: Robert-KochInstitut, 167–193.
 
11.
Mennemann, H. (2005) Sozialpädagogik als theoriestiftende Disziplin für die soziale Altenarbeit — subjekttheoretische Überlegungen, w: Schweppe, C. (2005), Alter und Soziale Arbeit. Theoretische Zusammenhänge, Aufgaben- und Arbeitsfelder, Hohengehren: Schneider Verlag, 47–63.
 
12.
Noll, H.-H. i Weick, S. (2012) Altersarmut: Tendenz steigend, w: „GESIS Informationsdienst Soziale Indikatoren” 47/2012, 1–7.
 
13.
OECD (2011) Help wanted? Providing and paying for long-term care, Paris: OECD.
 
14.
Schweppe, C. (2005) Alter und Sozialpädagogik — Überlegungen zu einem anschlussfähigen.
 
15.
Verhältnis, w: Schweppe, C. (2005), Alter und Soziale Arbeit. Theoretische Zusammenhänge, Aufgaben- und Arbeitsfelder. Hohengehren: Schneider Verlag, 32–46.
 
16.
Spindler, H. (2010) Sicherungsleistungen zum Lebensunterhalt außerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung, w: Aner, K., Karl, U. (2010), Handbuch Soziale Arbeit und Alter. Wiesbaden: VS Verlag, 259–265.
 
17.
Stapf-Finé, H. (2011) Altenhilfe und die Möglichkeiten des SGB XII, w: Zippel, Ch.,.
 
18.
Kraus, S. (2011), Soziale Arbeit für alte Menschen. 2. Auflage, Frankfurt a. M.: Mabuse, 443–461.
 
19.
Federalny Urząd Statystyczny (2012a) Bevölkerung nach Altersgruppen, Familienstand und Religionszugehörigkeit, w: https://www.destatis.de/DE/Zah... Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/Tabellen/AltersgruppenFamilienstand.html?nn=50732, dostęp z dnia 15. 03. 2012.
 
20.
Federalny Urząd Statystyczny (2012b) Zahlen und Fakten: Sozialhilfe, w: https://www.destatis.de/DE/ ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Soziales/Sozialleistungen/Sozialhilfe/Sozialhilfe.html, dostęp z dnia 15. 03. 2012.
 
21.
Federalny Urząd Statystyczny (2011) Pflegestatistik 2009, Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.
 
22.
Federalny Urząd Statystyczny (2009) Bevölkerung Deutschlands bis 2060. 12. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung, Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.
 
23.
Winkler, M. (2005) Sozialpädagogik im Ausgang der Freiheit, w: Schweppe, C. (2005), Alter und Soziale Arbeit. Theoretische Zusammenhänge, Aufgaben- und Arbeitsfelder, Hohengehren: Schneider Verlag, 6–31.
 
ISSN:1640-1808